Allergie head banner

PRÄPARATE GEGEN ALLERGIEN

Immer größere Teile der Bevölkerung Deutschlands sind von Allergien betroffen. Allergische Rhinokonjunktivitis und Urtikaria sollten nicht unterschätzt werden. Neben den akuten Symptomen belasten die Betroffenen auch eine insgesamt reduzierte Lebensqualität und Leistungsfähigkeit. Die BERLIN-CHEMIE AG erweitert deshalb ihr Portfolio um rezeptfrei erhältliche Präparate gegen Allergien mit dem Wirkstoff Bilastin, einem modernen Antihistaminikum mit schneller 24 h-Symptomlinderung1, das aber nicht müder2 macht.

ALLERGIE

Besteht der Verdacht auf eine allergische Reaktion, wie zum Beispiel allergische Rhinokonjunktivitis und Urtikaria (im Volksmund auch Heuschnupfen und Nesselsucht genannt), sollte zunächst abgeklärt werden, was der Auslöser für die Reaktion ist. Im Optimalfall kann der Kontakt mit dem Allergieauslöser vermieden werden. Dies ist jedoch in der Realität nur teilweise oder mit großen Einschränkungen im persönlichen Leben umsetzbar. Deshalb setzt man bei der Behandlung auch auf medikamentöse Optionen zur Symptomkontrolle mit dem Ziel, die Lebensqualität der Allergiepatient:innen deutlich zu verbessern.

Allergische Rhinokonjunktivitis und Urtikaria

Allergische Rhinokonjunktivitis und Urtikaria können unterschiedliche Ursachen haben. Hier sollte zunächst ärztlich abgeklärt werden, welche Ursachen der Reaktion zugrunde liegen.

Unter Allergischer Rhinokonjunktivitis versteht man die allergisch bedingte Entzündung der Nasenschleimhaut sowie der Bindehaut und der Lider des Auges. Typische Symptome sind Niesattacken, Fließschnupfen, Jucken in Mund und Rachen und juckende Augenlider beziehungsweise tränende und gerötete Augen.

Urtikaria (Nesselsucht) ist eine Hauterkrankung bei der Rötungen, juckende Quaddeln und/oder schmerzhafte Schwellungen der Unterhaut (Angioödeme) auftreten. In manchen Fällen lassen sich die Auslöser trotz intensiver Diagnostik nicht identifizieren.

Wirkstoff Bilastin

Zur Behandlung der Symptome bei allergischer Rhinokonjunktivitis und Urtikaria kommen zunehmend moderne Antihistaminika der sogenannten 2. Generation zum Einsatz. Diese Wirkstoffe machen (im Gegensatz zu den Antihistaminika der 1. Generation) nicht müder. Bilastin ist so ein modernes Antihistaminikum und überwindet nicht die Blut-Hirn-Schranke, weshalb kein signifikanter Einfluss auf die Müdigkeit besteht.2

Bilastin wirkt schnell und langanhaltend für 24 Stunden.2 Bilastin in der Dosierung 20 mg war bis 2022 rezeptpflichtig und wurde dann auf die Empfehlung des Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht aus der Verschreibungspflicht entlassen. Bitosen® 20 mg mit dem Wirkstoff Bilastin ist nun rezeptfrei in der Apotheke als Tablette und neu als Schmelztablette erhältlich.

[1] Signifikante Verbesserung der Symptome im Vergleich zu Placebo [Horak et al. Inflamm. Res. 2010;59(5):391-8]
[2] Müdigkeit und Schläfrigkeit in Studien mit vergleichbarer Häufigkeit wie unter Placebo [Leceta et al. 2021, Drugs Context, 10:2021-5-1]

Bitosen® 20 mg Schmelztabletten

Bitosen® 20 mg wird zur symptomatischen Behandlung der allergischen Rhinokonjunktivitis und Urtikaria bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren eingesetzt.

Pflichtangaben

Bitosen® 20 mg Tabletten

Bitosen® 20 mg wird zur symptomatischen Behandlung der allergischen Rhinokonjunktivitis und Urtikaria bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren eingesetzt.

Pflichtangaben